Kindersegnung und Willkommensfeier

Was kann man unter einer Kindersegnung verstehen?

Euer Kind steht bei der Segnungsfeier im Mittelpunkt. Ihm wird sozusagen das Gute zugesprochen. Das Gute des Himmels/Gottes, aber auch die Liebe und das Versprechen der Eltern, sich für ihr Kind verantwortlich zu fühlen.

Kindersegnung - Christian G. Binder

Kindersegnung – Christian G. Binder

Wie ist der Ablauf einer Kindersegnung?

Eingebunden wird alles in eine feierliche Zeremonie, mit Musik umrahmt, einer kurzen Ansprache, der Segnung des Kindes und ergänzt durch Wünsche der Eltern.

Ähnlich könnten auch Paten/innen einbezogen werden, die ebenfalls eine wichtige Rolle spielen und sich dem Kind verbunden fühlen. Dies kann durch ein schönes Ritual (oder Geschenke) zum Ausdruck gebracht werden.

Eigentlich geht es in einer Segnungsfeier um mehr als um die Zusicherung der Eltern, sich für ihr Kind verantwortlich zu fühlen. Es gibt noch eine andere Ebene…

Wenn ihr Eltern es wünscht, kann eurem Kind der Schutz Gottes, die göttlichen Liebe, zugesprochen werden. Dazu finde ich den Gedanken des Schutzengels sehr schön, der eurem Kind an die Seite gestellt wird.

Kindersegnung - Christian G. Binder

Vgl. Psalm 91,11: „Gott hat seinen Engeln aufgetragen, dass sie dich behüten auf all deinen Wegen, dass sie dich auf Händen tragen.“ Es können auch andere gute Gedanken oder schöne Weisheissprüche ausgesucht werden, die euch gefallen. Gerne können wir auch eine Willkommensfeier (ohne religiösen Bezug) planen. So, wie ihr es euch wünscht und vorstellt. Oder lasst euch von meinen Ideen überraschen!?

Der Ablauf ist ähnlich, wie oben beschrieben.

Ich kenne schöne romantische Orte im Freien (an einem See, im Wald, in den Bergen) z.B. in München, Augsburg, Freising, Dachau, Fürstenfeldbruck und dem bayerischen Voralpenland. Vielleicht möchtet ihr auch ganz gemütlich im eigenen Garten feieren- wunderbar!

Ich berate euch gerne und freue mich, euch Eltern und euer Kind kennen zu lernen.

Geliebtes Kind, wir sind deine Eltern. Wir begleiten, führen, behüten, tragen und lieben dich.
Wir eröffnen dir die Welt. Wir zeigen dir, wie du auf dieser Erde Wurzeln schlagen kannst.
Soweit wir es wissen.
Wir unterstützen dich, dein Wesensfeuer in diese Welt zu tragen, um sie zu bereichern.
Soweit wir es wahrnehmen können.
Wir helfen dir, deine Liebe und all deine Gefühle in guter Weise ins Leben strömen zu lassen und in Vielfalt zu leben.
Soweit es uns möglich ist.
Wir zeigen dir den Bezug zum Himmel, zum Göttlichen, damit du in Demut das Allerhöchste spüren kannst.
Soweit wir es erfassen können.
Wir setzen dir Grenzen und wir eröffnen Dir neue Räume, die wir selbst nicht kennen.
Eines Tages wirst du durch einen dieser Räume hinaus in dein eigenes Leben treten, weggehen von uns und wieder kommen, wenn du uns brauchst.
Wir werden da sein an unserem Ort, in bedingungsloser Liebe.
So haben wir es gelernt von unseren Eltern und unserer Familie.
Das ist unsere Tradition, die wir an dich weitergeben.
Da kommst du her und kannst die Welt erkunden und stets heimkehren zu uns, zu unserer Liebe.

Beispiel: Wunsch der Eltern an Ihr Kind